12 min readWelches Geschlecht möchten wir denn heute?

LGBT Wahnsinn
Allgemein
Reading Time: 8 minutes

Ach, was waren das noch für schöne Zeiten damals, als es noch zwei Geschlechter gab und man bereits äußerlich sehen konnte, welches Geschlecht das Gegenüber hatte. Es gab nur zwei Geschlechter: Mann und Frau, die Rollen waren definiert, der Mann durfte um die Frau werben, ohne gleich wegen Diskriminierung und sexueller Belästigung von der „Belästigten“ angezeigt zu werden. Schöne Zeiten waren das.

Neben den definierten zwei Geschlechtern gab es auch drei sexuelle Orientierungen: Heterosexuell, bisexuell und homosexuell.

Auch hier waren die Fronten definiert, und jeder wusste, was sein Geschlecht und seine sexuelle Orientierung war.

Vorbei sind diese Zeiten

Dann kamen die Grünen und Linken daher, meist an Universitäten in Frauen- und anderen unnützen -Referaten vertreten und taten für sich eine neue Verdienstmöglichkeit auf.

Zur schnellen Erklärung: Die Grünen und Linken haben an deutschen Unis die Mehrheit, auch in den Studentenparlamenten. Um ihre Parlamentensvertretern auch eine Verdienstmöglichkeit von € 200/Monat, steuer- und anrechnungsfrei auf Bafög, zu erschließen, werden diese sodann in Phantasiereferaten, die neu gegründet werden, versorgt. Je mehr unnütze Referate, desto mehr Referenten, die auf Kosten der Studenten mit deren Semesterbeiträgen zwangsfinanziert werden.

Und so werden Genderreferate für Trans-/Pan- oder gar Fluidgender eröffnet.

Sind Sie ein weißer, heterosexueller Mann, also ein CIS-Mann? Das sollten Sie sich nochmals überlegen, denn mit diesen Eigenschaften werden Sie bei Grünen und anderen Genderverblödeten ein erklärtes Feindbild. Überlegen Sie sich bitte ein anderes Phantasiegeschlecht zu haben.

Ich persönlich bevorzuge das Geschlecht „Genderfluid“. Als weißer CIS-Mann oder CIS-Frau, Ihr Geschlecht wechselt sekündlich, vorher Mann, jetzt Frau usw., können Sie auch Frauentoiletten benutzen, wenn Ihr WC besetzt ist.

Oder Sie nutzen Ihr Recht auf eine eigene Toilette beim Hausherren oder Arbeitgeber. Dieses muss Ihnen erlaubt werden, wenn Sie Genderfluid sind!

Laut der Genderlobby soll es demnach folgende Phantasiegeschlechter geben. Für mich allesamt ein Fall für die Psychiatrie und einem Psychiater:

Abimegender: ein Geschlecht, das tief, tief und unendlich ist; soll aussehen, wenn sich ein Spiegel in einen anderen Spiegel spiegelt und so ein unendliches Paradox entsteht

Adamasgender: ein Geschlecht, das sich nicht kategorisieren lässt

Aerogender: ein Geschlecht, das von Ihrer Umgebung beeinflusst wird

Ästhetiker: ein Geschlecht, das sich aus einer Ästhetik herleitet; auch als videgender bekannt

Affectugender: ein Geschlecht, das von Stimmungsschwankungen betroffen ist

Agender: das Gefühl, kein Geschlecht zu haben, kein Geschlecht oder neutrales Geschlecht

Agenderflux: Meistens Agender, außer dass es geringfügige Verschiebungen zu anderen Geschlechtern gibt, die sie zu Nachkommen machen (wegen der Konstanz, Agender zu sein)

Alexigender: ein Geschlecht, das zwischen mehr als einem Geschlecht fließend ist, aber der Einzelne kann nicht sagen, was diese Geschlechter sind

Aliusgender: ein Geschlecht, das von den üblichen Gender-Deskriptoren und -Richtlinien entfernt wird

Amaregender: ein Geschlecht, das sich je nach dem, in den Sie verliebt sind, ändert

Ambigender: definiert als das Gefühl von zwei Geschlechtern gleichzeitig ohne Fluktuation; soll das Konzept von beidhändigem Verhalten widerspiegeln, nur mit dem Geschlecht

Ambonec: Identifikation als Mann und Frau, aber auch nicht gleichzeitig

Amicagender: ein Geschlecht, das sich je nach Freund ändert

Androgyne: manchmal verwendet bei „androgyner Präsentation“; beschreibt das Gefühl, eine Mischung aus männlichen und weiblichen (und manchmal neutralen) Geschlechterqualitäten zu sein

Anesigender: sich wie ein bestimmtes Geschlecht fühlen, aber sich wohler mit dem anderen identifizieren

Angenital: der Wunsch, ohne primäre sexuelle Merkmale zu sein, ohne notwendigerweise geschlechtslos zu sein; man kann sowohl angenital sein als auch ein anderes Geschlecht neben sich identifizieren

Anogender: ein Geschlecht, das ein- und ausgeblendet wird, aber immer wieder das gleiche Gefühl hat

Anongender: ein Geschlecht, das Ihnen und anderen unbekannt ist

Antegender: ein protisches Geschlecht, das das Potenzial hat, alles zu sein, aber formlos und regungslos ist und sich daher nicht als ein bestimmtes Geschlecht manifestiert

Anxiegender: ein von Angst betroffenes Geschlecht

Apagender: Ein Gefühl der Gleichgültigkeit gegenüber dem Geschlecht, das dazu führt, dass sie nicht weiter darauf blicken

Apconsugender: ein Geschlecht, bei dem Sie wissen, was es nicht ist, aber nicht, was es ist; das Geschlecht versteckt sich vor dir

Astergender: ein Geschlecht, das sich hell und himmlisch anfühlt

Astralgender: ein Geschlecht, das sich mit dem Weltall verbunden fühlt

(MÖGLICHE TRIGGER-WARNUNG) Autigender: Ein Geschlecht, das nur im Zusammenhang mit Autismus verstanden werden kann

Autogender: ein Gender-Erlebnis, das sehr persönlich für sich ist

Axigender: Wenn eine Person zwei Geschlechter erfährt, die an gegenüberliegenden Enden einer Achse sitzen; der eine agender und der andere irgendein anderes Geschlecht; Diese Geschlechter werden einzeln und ohne Überlappung und mit sehr kurzer Übergangszeit erlebt.

Bigender: das Gefühl, zwei Geschlechter gleichzeitig oder getrennt zu haben; wird normalerweise verwendet, um das Gefühl „traditionell männlich“ und „traditionell weiblich“ zu beschreiben, muss aber nicht

Biogender: ein Geschlecht, das sich irgendwie mit der Natur verbunden fühlt

Blurgender: das Gefühl, mehr als ein Geschlecht zu haben, das irgendwie verwischt ist, so dass es

nicht möglich ist, einzelne Geschlechter zu unterscheiden oder zu identifizieren; auch mit genderfuzz

Boyflux: Wenn man sich die meiste Zeit meistens oder alle männlich fühlt, aber die Intensität der männlichen Identität schwankt

Burstgender: und Geschlecht, das in intensive Gefühlsausbrüche kommt und schnell in den ursprünglichen Zustand zurückfällt

Caelgender: ein Geschlecht, das Qualitäten mit dem Weltraum teilt oder die Ästhetik von Raum, Sternen, Nebeln usw. hat.

Cassgender: Das Gefühl des Geschlechts ist für Sie unwichtig

Cassflux: Wenn die Gleichgültigkeit gegenüber Ihrem Geschlecht schwankt

Cavusgender: für Menschen mit Depressionen; wenn Sie ein Geschlecht fühlen, wenn Sie nicht depressiv sind, und ein anderes, wenn Sie depressiv sind

Cendgender: Wenn sich Ihr Geschlecht zwischen einem und seinem Gegenteil ändert

Ceterofluid: Wenn Sie ceterogen sind und Ihre Gefühle zwischen männlich, weiblich und neutral schwanken

Ceterogender: ein nicht-binäres Geschlecht mit spezifischen männlichen, weiblichen oder neutralen Gefühlen

Cisgender: das Gefühl, das Geschlecht zu sein, dem Sie bei der Geburt zugewiesen wurden, die ganze Zeit (zugewiesen (zB) männlich / männliches Gefühl)

Cloudgender: ein Geschlecht, das aufgrund von De-Personalisierungs- / Derealisierungsstörung nicht vollständig erkannt oder klar dargestellt werden kann

Collgender: Das Gefühl, zu viele Geschlechter gleichzeitig zu haben, um jedes zu beschreiben

Colorgender: ein Geschlecht, das mit einer oder mehreren Farben und den mit dieser Farbe verbundenen Gefühlen, Farbtönen, Gefühlen und / oder Objekten verbunden ist; kann wie pinkgender, bluegender, yellowgender verwendet werden

Commogender: Wenn Sie wissen, dass Sie nicht Cisgender sind, haben Sie sich jedoch vorerst mit Ihrem zugewiesenen Geschlecht abgesprochen

Condigender: ein Geschlecht, das nur unter bestimmten Umständen zu spüren ist

Deliciagender: aus dem lateinischen Wort delicia bedeutet "Favorit", was das Gefühl bedeutet, dass mehr als ein Geschlecht gleichzeitig vorhanden ist, aber eines bevorzugt, das besser passt

Demifluid: das Gefühl, dass Ihr Geschlecht bei allen Nachkommenschaftlern fließend ist; das Gefühl, mehrere Geschlechter zu haben, statisch und flüssig

Demiflux: das Gefühl, mehrere Geschlechter zu haben, manche statisch und andere schwankend

Demigender: ein Geschlecht, das zum Teil ein Geschlecht und zum Teil ein anderes ist

Domgender: mit mehr als einem Geschlecht, wobei eines dominanter als die anderen ist

Demi-Vapour (Begriff aus @ Baumwollblüten-Quallen): Driftet kontinuierlich zu anderen Geschlechtern, fühlt sich geistig transzendental, während Sie ein klares, leicht verschwommenes inneres Bild Ihrer Geschlechter, Übergänge und positiven Emotionen haben. Demi-Smoke gebunden.

Demi-smoke (Begriff von @ cotton-blossom-quallen geprägt): Ein transzendentales, spirituelles Geschlecht, das grob zu anderen Geschlechtern driftet, die nicht vorhersehbar sind und nicht verstanden werden können. Erhöhen durch Geheimnis. Ursache sind mangelnde innere Interpretation und dunkle emotionale Zustände. Demi-Vapor gebunden.

Duragender: Aus dem lateinischen Wort Dura bedeutet „langlebig“, was eine Unterkategorie von Multigender bedeutet, in der ein Geschlecht identifizierbarer, dauerhafter und prominenter ist als die anderen Geschlechter

Egogender: ein Geschlecht, das so persönlich ist, dass es nur als „Sie“ bezeichnet werden kann

Epicene: wird manchmal synonym mit dem Adjektiv „androgyn“ verwendet; das Gefühl, entweder Eigenschaften von beidem oder binären Geschlecht zu haben oder nicht; Wird manchmal verwendet, um weibliche männliche Identifizierungspersonen zu beschreiben

Espigender: ein Geschlecht, das mit dem Geistsein zusammenhängt oder auf einer höheren oder extradimensionalen Ebene existiert

Exgender: die völlige Weigerung, das Geschlechtsspektrum anzunehmen, zu erkennen oder zu identifizieren

Existigender: ein Geschlecht, das nur existiert oder sich gegenwärtig fühlt, wenn darüber nachgedacht wird oder wenn bewusst vorgegangen wird, um es wahrzunehmen

Femfluid: fluktuierende oder fließende geschlechtsspezifische Gefühle, die sich auf weibliche Geschlechter beschränken

Femgender: ein nicht-binäres Geschlecht, das weiblicher Natur ist

Fluidflow: das Gefühl, zwischen zwei oder mehr Geschlechtern zu sein, die ebenfalls in der Intensität schwanken; eine Kombination aus genderfluid und genderflux

Gemigender: zwei entgegengesetzte Geschlechter, die zusammenarbeiten, sind fließend und fließen zusammen

Genderblank: ein Geschlecht, das nur als Leerzeichen bezeichnet werden kann; Wenn Gender in Frage gestellt wird, fällt einem nichts mehr ein

Genderflow: ein Geschlecht, das zwischen unendlichen Gefühlen fließen kann

Genderfluid: das Gefühl der Fluidität innerhalb Ihrer Geschlechtsidentität; ein anderes Geschlecht empfinden, wenn die Zeit vergeht oder sich Situationen ändern; nicht auf eine beliebige Anzahl von Geschlechtern beschränkt

Genderflux: das Gefühl, dass Ihr Geschlecht in der Intensität schwankt; wie genderfluid, aber zwischen einem Geschlecht und Agender

Genderfuzz: geprägt von lolzmelmel; das Gefühl, mehr als ein Geschlecht zu haben, das irgendwie verwischt ist, so dass es nicht möglich ist, einzelne Geschlechter zu unterscheiden oder zu identifizieren; auch mit blurgender

Geschlechtsneutral: das Gefühl, ein neutrales Geschlecht zu haben, sei es irgendwo zwischen männlich und weiblich oder ein drittes Geschlecht, das von der binären getrennt ist; oft gepaart mit neutrois

Genderpunk: Eine geschlechtliche Identität, die sich aktiv gegen Geschlechternormen wehrt

Genderqueer: Ursprünglich als Oberbegriff für nichtbinäre Personen verwendet; kann als Identität verwendet werden; beschreibt ein nicht-binäres Geschlecht, unabhängig davon, ob das Individuum männlich oder weiblich ist

Genderwitched: Ein Geschlecht, bei dem man von der Vorstellung eines bestimmten Geschlechts fasziniert oder fasziniert wird, aber nicht sicher ist, ob sie es tatsächlich fühlen

Girlflux: wenn man sich die meiste Zeit meistens oder ganz weiblich fühlt, aber schwankende Intensitäten weiblicher Identität erlebt

Glassgender: ein Geschlecht, das sehr empfindlich und fragil ist

Glimragender: ein schwach glänzendes, schwankendes Geschlecht

Greygender: ein Geschlecht zu haben, das meistens außerhalb des Binärbereichs liegt, aber schwach ist und kaum zu spüren ist

Gyragender: mehrere Geschlechter zu haben, aber keines von ihnen zu verstehen

Healgender: Ein Geschlecht, das einst verwirklicht wurde und dem Einzelnen viel Ruhe, Klarheit, Sicherheit und Kreativität bringt

Heliogender: ein warmes und brennendes Geschlecht

Hemigender: ein Geschlecht, das zur Hälfte ein Geschlecht und zur Hälfte etwas anderes ist; Eine oder beide Hälften können identifizierbare Geschlechter sein

Horogender: ein Geschlecht, das sich im Laufe der Zeit ändert, wobei das Kerngefühl gleich bleibt

Hydrogender: ein Geschlecht, das Qualitäten mit Wasser teilt

Imperigender: ein fließendes Geschlecht, das vom Individuum gesteuert werden kann

Intergender: das Gefühl, dass Geschlecht irgendwo im Spektrum zwischen männlich und weiblich liegt; Anmerkung: nicht mit Intersex verwechseln

Juxera: ein weibliches Geschlecht ähnlich Mädchen, aber auf einer separaten Ebene und für sich

Libragender: ein Geschlecht, das sich härter fühlt, aber eine starke Verbindung zu einem anderen Geschlecht hat

Magigender: ein Geschlecht, das meistens Geschlecht ist und der Rest etwas anderes ist

Mascfluid: Ein in der Natur fließendes Geschlecht, das nur männlichen Geschlechtern vorbehalten  ist

Mascgender:  ein nicht-binäres Geschlecht, das von Natur aus männlich ist.

Maverique: vom Wort Maverick genommen; das Gefühl, ein Geschlecht zu haben, das von Männlichkeit, Weiblichkeit und Neutralität getrennt ist, aber kein Agender ist; eine Form des dritten Geschlechts

Mirrorgender: ein Geschlecht, das sich den Menschen um Sie herum anpasst

Molligender: ein Geschlecht, das weich, subtil und gedämpft ist

Multigender: das Gefühl, mehr als ein gleichzeitiges oder schwankendes Geschlecht zu haben; gleichzeitig mit Multigender und Omnigender

Nanogender: ein kleines Stück eines Geschlechts fühlen, während der Rest etwas anderes ist

Neutrois: das Gefühl, ein neutrales Geschlecht zu haben; Manchmal fehlt es an Geschlecht, um sich neutral zu fühlen

Nonbinary: ursprünglich ein Überbegriff für jedes Geschlecht, das nicht der Cisgenders-Binärszene entspricht; kann als individuelle Identität verwendet werden; gelegentlich neben genderqueer verwendet

Omnigender: das Gefühl, mehr als ein gleichzeitiges oder schwankendes Geschlecht zu haben; gleichzeitig mit Multigender und Polygender

Oneirogender: geprägt von anonym, "agender zu sein, aber wiederkehrende Fantasien oder Tagträume, ein bestimmtes Geschlecht ohne die Dysphorie zu sein oder den Wunsch zu haben, dieses Geschlecht im Alltag zu sein"

Pangender: das Gefühl, jedes Geschlecht zu haben; Dies wird von einigen Gemeinschaften als problematisch angesehen und wurde daher als das Konzept verwendet, sich in irgendeiner Weise auf alle Geschlechter zu beziehen, anstatt jede geschlechtliche Identität einzudämmen. gilt nur für geschlechter innerhalb der eigenen kultur

Paragender: Das Gefühl, einem Geschlecht sehr nahe zu sein und zum Teil etwas anderes, das Sie davon abhält, dieses Geschlecht vollständig zu fühlen

Perigender: Identifikation mit einem Geschlecht, aber nicht als Geschlecht

Polygender: das Gefühl, mehr als ein gleichzeitiges oder schwankendes Geschlecht zu haben; gleichzeitig mit Multigender und Omnigender

Proxvir: ein männliches Geschlecht, ähnlich dem Jungen, aber auf einer separaten Ebene und für sich allein

Quoigender: Gefühl, als ob der Begriff des Geschlechts für sich selbst nicht anwendbar oder unsinnig ist

Subgender: meistens Agender mit einem etwas anderen Geschlecht

Surgender: ein Geschlecht, das zu 100% aus einem Geschlecht besteht, aber zusätzlich zu einem anderen Geschlecht hinzugefügt wird

Systemgeschlecht: Ein Geschlecht, das sich aus der Summe aller Geschlechter in einem multiplen oder mittleren System zusammensetzt

Tragender: ein Geschlecht, das sich über das gesamte Spektrum der Geschlechter erstreckt

Transgender: jede geschlechtsspezifische Identität, die über das von Ihnen zugewiesene Geschlecht oder die Vorstellung von Geschlecht in Ihrer Gesellschaft hinausgeht oder nicht mit ihr übereinstimmt; das Gefühl, ein Geschlecht zu sein, das nicht mit Ihrem zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt

Trigender: das Gefühl, drei gleichzeitige oder schwankende Geschlechter zu haben

Vapogender: ein Geschlecht, das sich wie Rauch anfühlt; Sie können auf einer flachen Ebene gesehen werden, aber wenn Sie tiefer gehen, verschwindet es und Sie haben kein Geschlecht und nur winzige Sprüche von dem, was Sie dachten

Venngender: Wenn sich zwei Geschlechter überschneiden, entsteht ein völlig neues Geschlecht. wie ein venn-diagramm

Verangender: ein Geschlecht, das den Moment, in dem es erkannt wird, zu ändern scheint

Vibragender: Ein Geschlecht, das normalerweise ein stabiles Geschlecht ist, sich jedoch gelegentlich ändert oder schwankt, bevor es sich wieder stabilisiert

Vocigender: ein Geschlecht, das schwach oder hohl ist

Print Friendly, PDF & Email

Falsche Propheten

Klimawandel, Gräte Thunfisch und ihre Endzeitbotschaften, Harald Lesch und seine Weltallmärchen, die Grünen und die Linken mit ihren erneuerbaren Energien, und das daraus abgeleitete Heil für die Welt - allesamt falsche Propheten, die uns verleiten sollen. Wir sollen vom Herrn abfallen und das Tier, dem Satan, anbeten und ihm folgen.

In der Offenbarung des Johannes wird gewarnt: “Es werden falsche Propheten erscheinen, die vorgeben, Jesus Christus zu sein; glaubt ihren Worten nicht, denn sie werden Euch in die Irre leiten; vertraut auf mir, dem Herrn!” [sinngemäß wiedergegeben]

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis12 hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666

¹https://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung13%2C11-15

Mehr Beiträge

bengalische hungersnot
Allgemein
3 min readKatastrophen der Menschheit: Bengalische Hungersnot 1943

Reading Time: 2 minutes Post Views: 5 Katastrophen geschehen nicht einfach. Sie sind meist eine Verwicklung von unglücklichen Umständen, technisches und menschliches Versagen, die sich zur Katastrophe steigern. So wie in diesem Fall. Churchills Inderhass, Kriegsauswirkungen und vorsätzliches Ignorieren der drohenden Katastrophe führten zum Hungertod von bis zu vier Millionen Bengalen im Jahre 1943. …

Print Friendly, PDF & Email
“Republica Cromagnon
Allgemein
3 min readKatastrophen der Menschheit: Brand des Clubs “Republica Cromagnon”

Reading Time: 2 minutes Post Views: 9 Katastrophen geschehen nicht einfach. Sie sind meist eine Verwicklung von unglücklichen Umständen, technisches und menschliches Versagen, die sich zur Katastrophe steigern. So wie in diesem Fall. Falscher Umgang mit Feuerwerken, verschlossene Notausgänge, mangelnde Brandverhütung und ein mit Besuchern überfüllter Veranstaltungsraum führten zur größten Brandkatastrophe des Jahres 2004. …

Print Friendly, PDF & Email
Allgemein
4 min readKatastrophen der Menschheit: The Station Fire am 20.02.2003

Reading Time: 3 minutes Post Views: 9 Katastrophen geschehen nicht einfach. Sie sind meist eine Verwicklung von unglücklichen Umständen, technisches und menschliches Versagen, die sich zur Katastrophe steigern. So wie in diesem Fall. Falscher Umgang mit Feuerwerken, entflammbare Schalldämmung und ein mit Besuchern überfüllter Veranstaltungsraum führten zur größten Brandkatastrophe des Jahres 2003. Brand im …

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.