2 min readWeil sie Deutsche sind -Tschechische Vernichtungslager für Deutsche

Jugendschutz
Reading Time: 1 minute

KZs und Vernichtungslager für Deutsche.

Darstellung des polnisch annektierten Ostdeutschland und des tschechisch annektierten Sudetenlandes.

Die deutschen Ortsnamen sind bereits ausgelöscht

Diese (unvollständige) Liste enthält ausschließlich KLs, die entweder direkt auf tschechischem Gebiet (vor 1945 ohne deutsches Sudetenland) errichtet wurden oder nach 1945 auch auf völkerrechtswidrig annektiertem deutschem Reichsgebiet innerhalb des Sudetenlandes durch die Tschechei zusätzlich errichtet worden sind.

Tschechische Konzentrationslager, die nach 1945 weitergeführt wurden:

  • KZ Theresienstadt 1945–1948
  • Hagibor in Prag
  • Prosecnice, später umbenannt in Lešaky (Innerböhmen)
  • Litvinov (Oberleutensdorf) bei Brüx (Most)
  • Záluži (Maltheuern) bei Brüx (Most)
  • Rabštejn, jetzt Havraní (Rabstein) bei Böhmisch Kamnitz
  • Chomutov-Sklarska (Komotau-Glashütte)
  • Rychnov (Reichenau), Kreis Gablonz
  • Nová Role (Neu-Rohlau), Kreis Elbogen
  • Bruntál (Freudenthal), Regierungsbezirk Troppau
  • Jiřetín pod Jedlovou (St. Georgenthal), Kreis Warnsdorf

Tschechische Konzentrationslager, die nach 1945 neu errichtet wurden:

  • Adolfovice (Adelsdorf), Kreis Freiwaldau
  • Domašov (Thomasdorf), Kreis Freiwaldau
  • Die Lager um Mährisch Ostrau, besonders das Hanke-Lager
  • Die Lager um Witkowitz
  • Karthaus (Ort verschwunden) bei Jitschin
  • KL Hodolein bei Olmütz
  • Horní Staré Mesto (Ober Altstadt) bei Trautenau
  • Ústi-Skřivánek (Aussig-Lerchenfeld)
  • Kadaň (Prunéřov), (Kaaden-Brunnersdorf)
  • Ušovice (Auschowitz) bei Marienbad
  • Mesto Teplá (Stadt Tepl)
  • Tremošná (Tremoschna) bei Pilsen
  • Plzeň (Bory)
  • Chrastavice bei Taus
  • Týnice in Innerböhmen
  • Dubí bei Kladno
  • Helenín (Helenenthal) in der Iglauer Sprachinsel
  • Horní Kosov (Obergoß) in der Iglauer Sprachinsel
  • Bartoušov (Pattersdorf) in der Iglauer Sprachinsel
  • Kaunitz-Kolleg in Brünn
  • Malmeritz in Brünn
  • Pohořelice (Pohrlitz), diente zuerst als Zwischenlager für den Brünner Todesmarsch

In Groß-Prag gab es 25 Lager für Deutsche. Besonders berüchtigt waren:

  • Hagibor
  • Rais-Schule
  • Stalinová
  • Stadion Strahov
  • Hloubetín

Im Raum Brüx (Most) gab es über 30 Konzentrationslager für Deutsche. Besonders berüchtigt waren:

  • Záluži (Maltheuern) Nr. 27, 28, 31, 32, 38b, Jugend- und Frauenlager 17, 18
  • Most (Brüx) Nr. 37
  • Dolní Jiřetín (Nieder-Georgenthal) Nr. 22, 25
  • Vrchoslav (Rosenthal) Nr. 33, 34
  • Litvinov (Oberleutensdorf)

Print Friendly, PDF & Email

Falsche Propheten

Klimawandel, Gräte Thunfisch und ihre Endzeitbotschaften, Harald Lesch und seine Weltallmärchen, die Grünen und die Linken mit ihren erneuerbaren Energien, und das daraus abgeleitete Heil für die Welt - allesamt falsche Propheten, die uns verleiten sollen. Wir sollen vom Herrn abfallen und das Tier, dem Satan, anbeten und ihm folgen.

In der Offenbarung des Johannes wird gewarnt: “Es werden falsche Propheten erscheinen, die vorgeben, Jesus Christus zu sein; glaubt ihren Worten nicht, denn sie werden Euch in die Irre leiten; vertraut auf mir, dem Herrn!” [sinngemäß wiedergegeben]

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis12 hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666

¹https://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung13%2C11-15

Mehr Beiträge

NAZINAZI
Jugendschutz
5 min readLinke Lügen?: Die Brände von Mölln

Reading Time: 4 minutes Post Views: 6 Zunächst die unbestreitbaren Fakten: Am 23.11.1992 brannten in der schönen Stadt Mölln zwei Türken-Häuser, wobei im zweiten Türkenhaus Menschen zu Schaden kamen. Diese Taten verstörten ganz Deutschland. Wenige Tage später wurden zwei junge Männer verhaftet, denen gemeinsam diese Taten angelastet wurden. Soweit die Fakten. Zweifel und Rätsel …

Print Friendly, PDF & Email
Fakenews
Jugendschutz
7 min readLinke Lügengeschichten: Rostock-Lichtenhagen 1992

Reading Time: 5 minutes Post Views: 16 Wie bereits beim Artikel über die angeblichen Ausschreitungen in Hoyerswerda in 1991, hier zu finden… sind auch die Meinungskundgebungen der jungen Bevölkerung in Rostock-Lichtenhagen in 1992 unter ähnlichen Umständen gelegen und wurden vom staatlichen Links-Funk in die rechte Ecke verlagert. Ähnlich wie in Hoyerswerda war: Zigeuner lungerten in …

Print Friendly, PDF & Email
NAZINAZI
Jugendschutz
7 min readHoyerswerda 1991: Linker Staatsfunk im NAZI-Taumel – die Ausschreitungs-Lüge

Reading Time: 5 minutes Post Views: 12 Die malerische sächsische Kreisstadt Hoyerswerda im September 1991: Insgesamt an die 500 Afrikaner sorgten für Unmut in der Stadt. Sanitäranlagen waren ihnen gänzlich unbekannt, die Funktion und den Sinn moderne Haushaltsgeräte und Haushaltsreiniger erschloss sich den 500 Afrikanern nicht ganz. Es wurde uriniert und fäkaliert, wo sie …

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com