2 min readStuttgart: Bahnhofklatscher (74) wegen Invasoren zwangsgeräumt

bahnbhofklatscher
Allgemein
Reading Time: 2 minutes

Eine herzerweichende Geschichte wird aus Stuttgart berichtet. Der 74-jährige Bahnhofklatscher und Menschenfreund Klaus Roth, der im örtlichen Arbeitskreis Asyl aktiv ist, muss seine Wohnung verlassen: wegen Flüchtlingen.

¹ Der Grund: Die Gemeinde, die Eigentümerin von Roths Wohnung ist, benötigt den Wohnraum zur Unterbringung von Flüchtlingen. Roth und seine Lebensgefährtin sollen in eine halb so große Wohnung umziehen – zum selben Mietzins.

In seinem Haus sollen nun sechs heimatlose Asylbewerber untergebracht werden. Doch dies möchte der Klaus nicht. Ich frage mich, warum nicht?

Gutmensch
Gutmensch

Es stand doch bestimmt 2015 auch im Hauptbahnhof Stuttgart und beklatschte freudig die Neuankömmlinge, die aus den Zügen herausgequollen kamen. Er konnte es doch gar nicht erwarten, diese zu begrüßen.

Er war doch im heimatlichen Arbeitskreis Asyl tätig und trug doch aktiv dazu bei, dass diese Neulinge in Deutschland unterkamen. Doch der Klaus sieht es nicht ein, sollen Andere ihren Wohnraum zur Verfügung stellen, doch nicht er, der Gutmensch:

³ Der Gemeinderat habe nun beschlossen, die Einwanderer in Roths Wohnung unterzubringen. Dafür sollen Roth und seine Partnerin in eine halb so große Wohnung umziehen – zum selben Mietzins.

Der 74jährige hat dafür kein Verständnis: „Ich habe in die Wohnung viel Geld und Arbeit reingesteckt. Ich habe sie in Eigenleistung von Grund auf renoviert“, schilderte er dem Blatt gegenüber. Zudem traue er sich einen Umzug nach zwei Bandscheibenoperationen auch nicht mehr zu.

² Die Entscheidung des Gemeinderates trifft mit Klaus Roth keinen Unbekannten in dem Dorf. Er ist als Fahrer für den Krankenpflegeverein tätig und betreut Senioren, berichtet die Zeitung.

Als 2015 innerhalb weniger Monate Hunderttausende Asylsuchende nach Deutschland strömten, sei Roth im Arbeitskreis Asyl aktiv gewesen. Auch für den Gemeinderat habe er schon kandidiert.

Es ist, wie es immer mit Gutmenschen ist: Von Anderen etwas fordern, aber selber keine Opfer tun.

Dieser naive bahnhofklatschende Gutmensch muss nun für sein Werk selber Opfer bringen; und das ist auch gut so!

¹http://brd-schwindel.ru/74-jaehriger-fluechtlingshelfer-muss-seine-wohnung-fuer-fluechtling-raeumen/

² https://dangodanakakaratetiger.wordpress.com/fluechtlingshelfer-74-muss-wohnung-fuer-fluechtlinge-raeumen-vielleicht-wird-er-nun-wach-in-seinem-naiven-gutmenschentum/

³ https://dangodanakakaratetiger.wordpress.com/fluechtlingshelfer-74-muss-wohnung-fuer-fluechtlinge-raeumen-vielleicht-wird-er-nun-wach-in-seinem-naiven-gutmenschentum/

jeweil abgerufen am 17.02.19 um 20:17 h

Print Friendly, PDF & Email

Falsche Propheten

Klimawandel, Gräte Thunfisch und ihre Endzeitbotschaften, Harald Lesch und seine Weltallmärchen, die Grünen und die Linken mit ihren erneuerbaren Energien, und das daraus abgeleitete Heil für die Welt - allesamt falsche Propheten, die uns verleiten sollen. Wir sollen vom Herrn abfallen und das Tier, dem Satan, anbeten und ihm folgen.

In der Offenbarung des Johannes wird gewarnt: “Es werden falsche Propheten erscheinen, die vorgeben, Jesus Christus zu sein; glaubt ihren Worten nicht, denn sie werden Euch in die Irre leiten; vertraut auf mir, dem Herrn!” [sinngemäß wiedergegeben]

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis12 hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666

¹https://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung13%2C11-15

Mehr Beiträge

Allgemein
3 min readDämon Kassner zittert erneut: Empfang des finnischen Regierungschef

Reading Time: 2 minutes Post Views: 14 Beim Empfang des finnischen Regierungschef im Kanzleramt zitterte IM Erika erneut beim Klang der verhassten deutschen Nationalhymne und dem Anblick der Bundeswehr sowie der wehenden Deutschlandflagge. Und wie bei den beiden Zitteranfällen davor war das Dämonenzittern wie verweht, als die deutsche Nationalhymne verklungen war. Dämon beinahe exorziert …

Print Friendly, PDF & Email
Allgemein
3 min readAls es dunkel wurde – Drogen und Zigaretten

Reading Time: 2 minutes Post Views: 20 In unserem Land ist Strom selbstverständlich geworden, im Alltag nehmen wir diesen als gegeben hin und nutzen ihn, ohne groß darüber nachzudenken. Fällt diese für uns gewohnte Stromversorgung gänzlich über einen längeren Zeitraum aus, fallen wir spätestens nach dem 4. Tag in die Steinzeit zurück. Daher: Was …

Print Friendly, PDF & Email
Allgemein
3 min readOWL/NRW: Das Märchen vom Wassermangel 

Reading Time: 2 minutes Post Views: 49 Es ist wieder einmal Sommer, die Zeitungsthemen sind äußerst rar und so müssen wiedereinmal einfache Ereignisse zur Paniksteigerung dramatisiert und als Sau durch das Dorf gejagt werden. Wie im OWL/NRW. Dort herrscht angeblich “Wassernot” . Das Märchen einer Wassernot Die Panikmeldung lautet:” […] ¹ Wasserverbrauch auf das …

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com