My Cloud-Home – Ersteinrichtung

Eine Speichercloud ist schon etwas Tolles. Alle Daten an einem Ort, gespeichert auf einem Server irgendwo auf der Welt. Von überall her kann man auf seine gespeicherten Daten zugreifen. Doch wir Alle wissen, dass NSA/CIA, Google und Facebook auf diese Daten jederzeit Zugriff haben und alles auswerten, was ihnen unter die eigenen Server kommt. Doch es gibt andere Speichermöglichkeiten.

Datenspeicherung zu Hause

Jeder hat ein Netzabschlussgerät bei sich zu Hause. Doch die Wenigsten wissen, dass man hieran einfach eine externe Festplatte am USB-Port als Netzwerkspeicher anschließen kann. Hierauf kann man aus dem heimischen Netzwerk Daten speichern und auch Videos streamen. Außer Ihnen hat darauf Niemand Zugriff.

Doch aus der Ferne kann man nur schwierig auf die heimische Festplatte zugreifen. Da müssen andere Lösungen her.

My Cloud

Zum Beispiel “My Cloud” oder auch “My Cloud home”. Externe Festplatten, die Sie an Ihrem Netzabschlussgerät - wie oben beschrieben - anschließen. Auch hier werden Ihre Daten zu Hause gespeichert. Und Sie haben auch über Internet Zugriff auf Ihre Daten zu Hause. Der Vorteil: Niemand liest mit.

Die Installation der Geräte ist denkbar einfach gehalten. Sie packen Ihr Gerät aus, schließen die Stecker für Strom und LAN an, stecken das LAN-Kabel in einem freien LAN-Bucht. Nachdem das pulsierende Leuten der Statusanzeige dauerhaft ist, melden Sie sich unter mycloud.com/hello online an - das war es.

Doch etwas müssen Sie bei der Ersteinrichtung dringend beachten, was NICHT in der Bedienungsanleitung steht:

Das Gerät installiert sich anfangs selber. Man erkennt dies am Pulsieren der weißen Statusleuchte. Bereits am Anfang suchen Sie die Reset-Taste und drücken sie für genau 60 Sekunden. Erst danach wird das Gerät richtig installiert und die weiße Statusanzeige hört auf, zu pulsieren. Machen Sie dies nicht, können Sie Stunden damit verbringen zu warten, bis ein dauerhaftes Leuchten erscheint.

Betriebssysteme

Unter Windows und Mac können Sie das Gerät wie ein interner Speicher verwenden, da sich das Gerät als direktes Laufwerk in das System anschließt. Es existieren auch Apps für das mobile Telefon.

Unter Linux können Sie das Gerät nur online als Speicher nutzen, wobei Sie Dateien im Browser komfortabel einfach hoch- oder runterladen.

Ich werde das Gerät fortan dauerhaft nutzen und alle meine Daten darauf heimisch laden und speichern, wobei ich fortan alle meine Online-Daten löschen werde.

Ade Facebook - und Google-Schnüffelei.

Print Friendly, PDF & Email

  In Deutschland sollen nach Willen der Grünen sämtliche Kohle- und Atomkraftwerke bis 2030 abgeschaltet werden. Sie sollen durch Alternative Energien gänzlich ersetzt werden. Doch können Alternativen Energien die alten Kraftwerke an Leistung gänzlich ersetzen?

Oder werden hier berechtigte Fragen der Netzsicherheit ungeachtet über Bord geworfen? Welche Gefahren drohen uns durch  Alternative Energien?

Der Autor beleuchtet das Themengebiet gänzlich aus einem anderen Blickwinkel und zeigt Gefahren auf, die uns ab 2030 - auch bereits heute - drohen könnten.

Dieses Buch ist bald erhältlich...

ISBN: 978-3-7487-1990-8 Preis: 0,99 €

Erhältlich: https://www.bookrix.de/_ebook-michael-lanz-als-er-dunkel-wurde-blackout-in-deutschland/

Please follow and like us:
error

Mehr Beiträge