5 min readMekka: Lade von Gabriel gefunden?

Reading Time: 3 minutes

In Mekka/Saudi-Arabien gestehen seit dem Jahre 2015 sehr eigenartige Dinge. Diese stehen in sehr engem Zusammenhang mit merkwürdigen Südpol-Reisen wichtiger Politiker und Glaubensträgern seit Herbst 2015.

11.09.15 - Kranunfall der Fa. Bin Laden in Mekka

Die Firma Bin Laden erhielt einen Bauauftrag in Mekka, genau im Heiligen Ort, der Kaaba des Islam. Mehrere sehr hohe Baukräne waren um der Kaaba herum verteilt, als dort ein “eigenartiges”  Gerät aus dem Boden gehoben wurde. Während die erstaunten  Bauarbeiter das Gerät genau begutachten, erwachte Leben darinnen und ein Baukran wurde von einem Blitz getroffen, der als Folge dessen auf die Kaaba stürzte und dort knapp 118 Gläubige tötete sowie weitere 238 schwer verletzte.

Als Ursache wurde ein Baufehler der Firma Bin Laden herangezogen.

Wenige Tage später versuchte man erneut, das Gerät zu bergen, was allerdings eine Massenpanik auslöste, als das Gerät ebenso zum Leben erwachte.bei der sogar mehr als 4000 Gläubige getötet wurden. Das Unglück wurde mit in Panik geratenen Gläubigen erklärt, denn solche Unfälle (meist in Verbindung mit der symbolischen Steinigung des Satans) hat es dort schon öfters gegeben. Doch auch hier stellt sich die Frage, ob man nicht aus den Fehlern vergangener Jahre gelernt hat und durch genügend Ordnungskräfte, Begrenzung der Anwesenden und entsprechenden Anweisungen vor Ort, solch gefährliche Situationen nicht vermeidbar wären.

18.02.16 - fünf Monate später/Antarktis

Der russische Papst Kirill besucht den Südpol und bringt russische Erde mit. Der offizielle für seinen Besuch ist die Segnung der Pinguine an der russischen Station.

15.11.16 - Kerry besucht Antarktis

Am 05.11.16 besuchte der amerikanische Außenminister Kerry die Antarktis. Offiziell zum Truppenbesuch.

Auch Buzz Aldrin, der angeblich auf dem Mond war, wurde auf den Südpol gezerrt. Als er zurück war, twitterte er, dass die Erde in Gefahr sei.

Frage: Was machen all diese Würdenträger dort? Warum wird eine russische Flotte dem Kirill beigeordnet? Was wollen die Russen dort?

Was ist dieses seltsame Gerät, das in Mekka gefunden wurde? Nun, hier kommt die Antwort:

Zitat:

Die russische Armee hat eine besondere Aufgabe, den religiösen Gegenstand Ark von Gabriel zu schützen, während er in die Antarktis transportiert wird. Die Arche von Gabriel soll eine solche militärisch-religiöse Bedeutung haben, dass Präsident Putin eine große Anzahl von Seeschiffen vorstellt, um seine Reise von Saudi-Arabien nach Antartica zu führen.

Zu dem, was diese erstaunliche Mission anspornte, erklärte dieser Bericht, war die Kontaktaufnahme am 25. September von Seiner Heiligkeit Patriarch Kirill von Moskau durch Vertreter der Depotbank der zwei heiligen Moscheen in Mekka, Saudi-Arabien, über eine geheimnisvolle alte Vorrichtung / Waffe, die unter dem Masjid al-Haram-Moschee (Große Moschee), was sich zu einem umstrittenen Bauvorhaben von 2014 entwickelt hat.

Die Anliegen der Großen Moschee-Abgesandten, die sich in diesem Bericht fortsetzten, war, als diese geheimnisvolle Vorrichtung / Waffe am 12. September von einem 15-Mann-Tunnel-Graben erkannt wurde, der in ihrem Versuch, ihn zu entfernen, sofort durch eine massive Plasmaemission getötet wurde Mächtig es aus dem Boden stürzte ein Baukran töten, mindestens, weitere 107 Personen.

Katastrophal schlimmer, so berichtet dieser Bericht, dass knapp vierzehn Tage nach dem ersten Versuch, dieses geheimnisvolle Gerät / Waffe zu entfernen, am 12. September gemacht wurde, wurde am 24. September ein weiterer Versuch gemacht, der über 4.000 wegen einer weiteren massiven Plasmaemission, die Tens- Von Tausenden in Panik, die saudischen Beamten dann auf einen Stampede beschuldigt haben.

Nach der katastrophalen Todesopfer, die mit dem zweiten Versuch des Saudis verbunden ist, dieses geheimnisvolle Gerät / Waffe zu entfernen, heißt es in diesem Bericht, dass der Heilige Patriarch Kirill von den Großen Moschee-Abgesandten in Bezug auf eines der ältesten islamischen Manuskripte der russisch-orthodoxen Kirche kontaktiert wurde Das von den römisch-katholischen Kreuzfahrern im Jahre 1204 gerettet wurde, als sie die Kirche der Heiligen Weisheit (heute bekannt als Hagia Sophia) in Konstantinopel (heute Istanbul, Türkei) mit dem Titel Gabriels Anleitung an Muhammad.

Wichtig zu bemerken, dass dieser Bericht im Westen nahezu unbekannt ist und dass die römisch-katholischen Kreuzzüge (und wie sie heute spiegeln) nicht nur gegen die Völker des islamischen Glaubens, sondern auch gegen die mit dem russisch-orthodoxen Glauben, Diese Kreuzzüge, die russisch-orthodoxe Kirche schützte nicht nur ihre eigenen religiösen Bibliotheken vor der Zerstörung, sondern auch denen, die Muslime gehören.

In Bezug auf den Inhalt dieses alten islamischen Manuskripts, Gabriels Instructions To Muhammad, dieser Bericht kurz bemerkt, konzentriert es sich um eine Gruppe von Anweisungen, die Muhammad von dem Engel Gabriel in einer Höhle namens Hira, auf dem Berg namens Jabal an-Nour, In der Nähe von Mekka, in dem dieses himmlische Wesen, das in Muhammaden vertraut ist, eine Kiste / Arche von ungeheurer Macht, die er verboten war, zu verwenden, wie es nur zu Gott gehörte, und wurde stattdessen in einem Schrein an der Stelle der Anbetung begraben, die die Engel vor dem Schöpfung des Menschen bis zu seiner zukünftigen Aufdeckung in den Tagen von Yawm al-Qymah oder Qiyâmah, was wörtlich Tag der Auferstehung bedeutet.

Was diese geheimnisvolle Waffe / Vorrichtung eigentlich angeht, ist es uns nicht erlaubt, über die Strikturen zu berichten, die wir haben müssen, indem wir uns erlauben, auch nur die leichteren Einblicke zu vermitteln, was hinter den Kremlwänden geschieht, die wir derzeit tun dürfen.

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/russia/12162705/Patriarch-Kirill-meets-penguins-in-Antarctica.html

http://geheimnisvollewelt.us/die-russische-armee-transportiert-das-geheimnisvolle-objekt-arche-von-gabriel-in-die-antarktis/

http://www.gottwissen.de/ET/MekkaGeheimnis.htm

Print Friendly, PDF & Email

Falsche Propheten

Klimawandel, Gräte Thunfisch und ihre Endzeitbotschaften, Harald Lesch und seine Weltallmärchen, die Grünen und die Linken mit ihren erneuerbaren Energien, und das daraus abgeleitete Heil für die Welt - allesamt falsche Propheten, die uns verleiten sollen. Wir sollen vom Herrn abfallen und das Tier, dem Satan, anbeten und ihm folgen.

In der Offenbarung des Johannes wird gewarnt: “Es werden falsche Propheten erscheinen, die vorgeben, Jesus Christus zu sein; glaubt ihren Worten nicht, denn sie werden Euch in die Irre leiten; vertraut auf mir, dem Herrn!” [sinngemäß wiedergegeben]

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis12 hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666

¹https://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung13%2C11-15

Mehr Beiträge

“Republica Cromagnon
Allgemein
3 min readKatastrophen der Menschheit: Brand des Clubs “Republica Cromagnon”

Reading Time: 2 minutes Post Views: 4 Katastrophen geschehen nicht einfach. Sie sind meist eine Verwicklung von unglücklichen Umständen, technisches und menschliches Versagen, die sich zur Katastrophe steigern. So wie in diesem Fall. Falscher Umgang mit Feuerwerken, verschlossene Notausgänge, mangelnde Brandverhütung und ein mit Besuchern überfüllter Veranstaltungsraum führten zur größten Brandkatastrophe des Jahres 2004. …

Print Friendly, PDF & Email
Allgemein
4 min readKatastrophen der Menschheit: The Station Fire am 20.02.2003

Reading Time: 3 minutes Post Views: 6 Katastrophen geschehen nicht einfach. Sie sind meist eine Verwicklung von unglücklichen Umständen, technisches und menschliches Versagen, die sich zur Katastrophe steigern. So wie in diesem Fall. Falscher Umgang mit Feuerwerken, entflammbare Schalldämmung und ein mit Besuchern überfüllter Veranstaltungsraum führten zur größten Brandkatastrophe des Jahres 2003. Brand im …

Print Friendly, PDF & Email
Allgemein
1 min readBuch: Die Germanwings-Lüge: Zweifel. Lügen. Widersprüche

Reading Time: 1 minute Post Views: 27 Die Germanwings-Lüge: Zweifel. Lügen. Widersprüche Am 24.03.15 soll der Erste Offizier Andreas Lubitz vorsätzlich in suizidaler Absicht eine Germanwings-Maschine beim Rückflug von Barcelona nach Düsseldorf gegen einen Berg geflogen haben. Bei diesem Unglück verloren alle Passagiere und Mannschaftsmitglieder ihr Leben. Doch bereits kurze Zeit später ergaben sich …

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.