Germanwings-Flug 9525 – Dritter Jahrestag

Heute vor drei Jahren, am 24.03.2015, wurde die Germanwingsmaschine mit der Flugnummer 9525 auf dem Rückweg von Barcelona nach Düsseldorf vom französischen Militär vorsätzlich abgeschossen, als sie sich, aufgrund einer explosiven Dekompression, verursacht durch den Bruch den hinteren Druckschotts, gerade über den französischen Alpen befand. Es überlebte kein Passagier und kein Personal-Mitglied.

Alleinschuldiger Herr Andreas Lubitz?

Als Alleinschuldiger wurde sofort der Erste Offizier des Fluges, Hr. Andreas Lubitz, ausgemacht und einem wehrlosen Toten die Schuld zugeschoben - bis heute, obwohl unzählige Beweise für seine Unschuld vorliegen. Doch diese werden sowohl von der Systempresse als auch von den staatlichen Organisationen bewusst und vorsätzlich ignoriert.

Dritter Jahrestag des Unglücks

Heute, am 24.03.2018, nähert sich der Dritte Jahrestag dieses Unglücks. Angehörige der vielen und sinnlosen Opfer trauern und stellen berechtigte Fragen nach dem Wieso? Warum?

Doch muss man sehen, dass auch die Eltern und die Angehörigen von Herrn Lubitz hier Opfer sind! Auch sie trauern um ihren Sohn und ihren Bruder.

Herr Andreas Lubitz war ein junger, ehrgeiziger Mann, der in seinem Leben nur eine Zielsetzung hatte: Pilot bei der Germanwings. Hierfür lebte er, hierfür starb er. Er ist ein Opfer wie jedes andere Opfer dieses Fluges auch.

https://andreas-lubitz.com/de/bilder/

Print Friendly, PDF & Email
wappen pressesprecher Haben Sie Fragen zum Artikel? Hat der Artikel Ihnen gefallen? Vermissen Sie weitere Einzelheiten zum Thema? Haben Sie Anregungen oder weitergehendes Material zum Artikel, die Sie mitteilen möchten? Interessiert Sie ein Thema, über das wir schreiben sollen? Nutzen Sie hierfür das Chatfeld unten rechts. Für kurze Anregungen und Kommentare einfach ins Feld schreiben. Möchten Sie eine Antwort erhalten, nennen Sie bitte auch Ihre Mailanschrift. Die Eingaben und die Mailanschrift werden gemäß DSGVO behandelt.
Please follow and like us:
error

Mehr Beiträge