4 min readDie Deutschenhasser – Lügner und Hochstapler Albert Einstein

Deutsche Flagge
Jugendschutz
Reading Time: 3 minutes

Hochstapler und Fälscher Albert Einstein wurde am 14.03.1879 geboren und war eifriger Zionist und Deutschenhasser. Er scheute nicht davor zurück, Forschungsarbeiten anderer Kollegen und Professoren zu klauen, zu fälschen und als seine eigene Leistung in der entzückten Fachwelt vorzulegen.

Deutschenhasser Einstein

Seine Meinung über Deutsche?

Einstein zählte zu den verbissensten Verfechtern von Kollektivanklagen gegen die Deutschen. Er empfand „Haß gegen die Deutschen, der ihn seit seiner Schulzeit erfüllte“, schrieb Publizist Michael Braun 1979. Im Jahre 1933 diagnostizierte er in Deutschland einen „Zustand psychischer Erkrankung der Massen“. 1944 schrieb Einstein: „Die Deutschen als ganzes Volk sind für die Massenmorde verantwortlich und müssen als Volk bestraft werden.“ Er bekundete: „Ich fühle eine unwiderstehliche Aversion dagegen, an irgendeiner Sache beteiligt zu sein, die ein Stück des deutschen öffentlichen Lebens verkörpert, einfach aus Reinlichkeitsbedürfnis.“ Dem Bundespräsidenten Heuss teilte er 1951 mit, daß „ein sich selbst respektierender Jude nicht wünschen kann, irgendwie mit einer offiziellen deutschen Institution verbunden zu sein“. Dennoch sind in Deutschland nach Einstein zahlreiche öffentliche Einrichtungen benannt. Sogar seine Büste wurde 1990 in der Ruhmeshalle „Walhalla“ bei Regensburg aufgestellt.[12] Zur Nachricht, daß seine Büste in die „Walhalla“ kommen sollte, feixte der in Neu York erscheinende jüdische „Aufbau“: „Albert Einstein in Walhalla! Kann eine solche Meldung vier Monate vor dem 1. April stimmen?“

http://de.metapedia.org/wiki/Albert_Einstein#Kollektivanklagen_gegen_die_Deutschen

Die Geschichte der Emc-Formel

Das Konzept, daß Masse in Energie verwandelt werden kann und umgekehrt, soll angeblich bereits Isaac Newton (1704) behauptet haben. Dies ist falsch. Newton sagte in Wahrheit vollkommen richtig „Gross bodies and light are convertible into one another“. Er sprach also davon, daß sich Masse in Licht umwandeln läßt und auch umgekehrt. Licht wurde dann mit Energie gleichgesetzt bzw. umgedeutet, was jedoch eindeutig falsch ist. Licht wie auch Masse hat Energie in Form von Bewegung, aber Energie ohne Massebeteiligung ist nicht denkbar.

Masse besteht aus in Clustern gebundenen Photonen, welche bei Energieumwandlungen frei werden und dann sichtbar bzw. wirksam werden können. E=mc² ist die Summe eines relativen (bezugspunktabhängigen) und eines absoluten (Rotationsenergie) Energieanteils der Masse. Nur der relative bezugspunktabhängige Energieanteil (m/2 * v², auf die Lichtquelle bezogen dann m/2 * c²) ist variant, während der absolute Energieanteil m/2 * c² im Prinzip invariant ist. Der absolute Energieanteil ändert sich jedoch auch infolge vielfältiger Bewirkungen und damit Drehimpulsentzug in sehr langen Zeiträumen. Dies entspricht dann „müdem“ rotverschobenem Licht. Masse kann nicht einmal mathematisch in Energie umgewandelt werden. Die Einheit der Masse (kg) unterscheidet sich nämlich von der Einheit der Energie (kgm²/s²) und daher kann die Umwandlung „kg <==> kgm²/s²“ niemals gelingen.

  1. Burniston Brown[19] äußerte sich dazu wie folgt: „Auf diese Weise entstand die Gleichung E = mc² allmählich, bis sie im Jahre 1900 ohne allgemeinen Beweis von Poincaré vorgeschlagen wurde.“

Eines kann mit Sicherheit festgestellt werden: Einstein war nicht der Urheber der Gleichung E = mc².

  1. J. Bjerknes[27] erwähnt als möglichen Kandidaten S. Tolver Preston,[18] der „basierend auf der Formel E = mc² bereits in den 1870er Jahren Atomenergie, die Atombombe und Supraleitfähigkeit formulierte“. Ein anderer Kandidat ist Olinto De Pretto.[20] In diesem zeitlichen Zusammenhang ist auffallend, daß Einstein fließend Italienisch sprach, er Abhandlungen italienischer Physiker besprach und sein bester Freund der Italo-Schweizer Michele Besso war. Einstein, der seine Abhandlung im Jahre 1905 veröffentlichte, hatte eindeutig Zugang zu der Schrift von Olinto De Pretto. In dem Artikel „Einstein’s E = mc² was Italian’s idea‘“ von R. Carroll[30] werden schwerwiegende Indizien aufgeführt, die beweisen, daß De Pretto hinsichtlich der Formel E = mc² einen zeitlichen Vorsprung vor Einstein hatte.

Hinsichtlich der Erkenntnis, daß mittels einer kleinen Masse eine ungeheure Energiemenge freigegeben werden kann, gebührt S. Tolver Preston das Verdienst, dies bereits vor der Geburt Einsteins gewußt zu haben. Es ist eindeutig, daß Preston die Gleichung in seinem Werk benutzt hat; denn der von ihm bestimmte Wert, wonach ein Korn ein Objekt von 100 000 Tonnen bis zu einer Höhe von 1,9 Meilen hochliften kann, entspricht der Gleichung E = mc².

  1. E. Ives[31] ist der Ansicht, daß die Herleitung, die Einstein hinsichtlich der Formel E = mc² versuchte, zum Scheitern verurteilt gewesen sei; denn Einstein machte sich daran, etwas zu beweisen, was er annahm.

Diese Vorgehensweise ähnelt Einsteins unwissenschaftlicher Handhabung hinsichtlich seiner Gleichungen zum radioaktiven Verfall. Es stellt sich heraus, daß Einstein Kinematik und Mechanik vermischte und als Ergebnis dessen das „Neutrino“ (angeblich masseloses Elementarteilchen) entstand. Das Neutrino ist allem Anschein nach ein eher mystisches Teilchen, das opportunistisch von Einstein geschaffen wurde.[32] Hinsichtlich des Neutrinos gibt es nur die Wahl: entweder es gibt von ihm mindestens 40 verschiedene Typen oder es gibt keinen Typ.

weiterer Quellnachweis zensiert von JUGENDSCHUTZ.net

Print Friendly, PDF & Email

Falsche Propheten

Klimawandel, Gräte Thunfisch und ihre Endzeitbotschaften, Harald Lesch und seine Weltallmärchen, die Grünen und die Linken mit ihren erneuerbaren Energien, und das daraus abgeleitete Heil für die Welt - allesamt falsche Propheten, die uns verleiten sollen. Wir sollen vom Herrn abfallen und das Tier, dem Satan, anbeten und ihm folgen.

In der Offenbarung des Johannes wird gewarnt: “Es werden falsche Propheten erscheinen, die vorgeben, Jesus Christus zu sein; glaubt ihren Worten nicht, denn sie werden Euch in die Irre leiten; vertraut auf mir, dem Herrn!” [sinngemäß wiedergegeben]

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis12 hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666

¹https://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung13%2C11-15

Mehr Beiträge

NAZINAZI
Jugendschutz
5 min readLinke Lügen?: Die Brände von Mölln

Reading Time: 4 minutes Post Views: 6 Zunächst die unbestreitbaren Fakten: Am 23.11.1992 brannten in der schönen Stadt Mölln zwei Türken-Häuser, wobei im zweiten Türkenhaus Menschen zu Schaden kamen. Diese Taten verstörten ganz Deutschland. Wenige Tage später wurden zwei junge Männer verhaftet, denen gemeinsam diese Taten angelastet wurden. Soweit die Fakten. Zweifel und Rätsel …

Print Friendly, PDF & Email
Fakenews
Jugendschutz
7 min readLinke Lügengeschichten: Rostock-Lichtenhagen 1992

Reading Time: 5 minutes Post Views: 16 Wie bereits beim Artikel über die angeblichen Ausschreitungen in Hoyerswerda in 1991, hier zu finden… sind auch die Meinungskundgebungen der jungen Bevölkerung in Rostock-Lichtenhagen in 1992 unter ähnlichen Umständen gelegen und wurden vom staatlichen Links-Funk in die rechte Ecke verlagert. Ähnlich wie in Hoyerswerda war: Zigeuner lungerten in …

Print Friendly, PDF & Email
NAZINAZI
Jugendschutz
7 min readHoyerswerda 1991: Linker Staatsfunk im NAZI-Taumel – die Ausschreitungs-Lüge

Reading Time: 5 minutes Post Views: 12 Die malerische sächsische Kreisstadt Hoyerswerda im September 1991: Insgesamt an die 500 Afrikaner sorgten für Unmut in der Stadt. Sanitäranlagen waren ihnen gänzlich unbekannt, die Funktion und den Sinn moderne Haushaltsgeräte und Haushaltsreiniger erschloss sich den 500 Afrikanern nicht ganz. Es wurde uriniert und fäkaliert, wo sie …

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com