Die Deutschenhasser: Deniz Yücel

Der Türke und Deutschenhasser Deniz Yücel wird derzeit von der linken deutschfeindlichen Politik als Erlöser gefeiert und gegenüber der ebenso deutschfeindlichen Türkei wieder einmal gehörig einen Diener gemacht. Das Verhalten der Politiker ist für Deutschland beschämend. Doch wer ist der neue Messias von Kassner eigentlich?

Wirken

Dieser deutschfeindliche Türke ist ein linksextremer Schmierfink der Systemblätter TAZ und selbstverständlich der Süddeutschen. Der Türke hetzte auch gegen die dortige Politik seines Heimatlandes und wurde bei einem Türkeibesuch selbstverständlich wegen antitürkisches Agieren verhaftet. Die Türkei handelte hier richtig, es wäre wünschenswert, wenn dieser “Journalist” auch hier wegen Volksverhetzung im Knast schmoren würde!

Deutschfeindliches Wirken

Es gibt einige Artikel dieses “Journalisten”, die dazu geeignet sind, wegen Volksverhetzung angeklagt werden, was selbstverständlich nie verfolgt würde. Hier eine Auswahl.

In einer 2011 veröffentlichten deutschfeindlichen Kolumne ergötzte sich Yücel am Aussterben des deutschen Volkes. So schrieb er unter anderem:

„Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort ›meckern‹ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.“[

In der Netzausgabe der taz vom 6. November 2012 wünschte Yücel Thilo Sarrazin den Tod:

„[...] dem [Thilo Sarrazin] man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

Weiterhin machte sich Deniz Yücel auch über die Gesichtslähmung von Thilo Sarrazin lustig, die er durch eine Tumoroperation am Ohr (2004) erlitten hat, und nicht, wie fälschlich behauptet, durch einen Schlaganfall.

Zitat aus dem taz-Artikel:

„So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.

„Nun, da das Ende Deutschlands ausgemachte Sache ist, stellt sich die Frage, was mit dem Raum ohne Volk anzufangen ist… Zu einem Naherholungsgebiet verwildern lassen? Oder lieber in einen Rübenacker verwandeln? Egal. Etwas Besseres als Deutschland findet sich allemal.“(Deniz Yücel)

https://michael-mannheimer.net/2018/02/17/deniz-yuecel-landete-in-berlin-das-politiche-linksestablishment-deutschlands-jubelt-man-hat-seinen-verkommensten-deutschlandhasser-wieder-daheim/

weiterer Quellnachweis zensiert von JUGENDSCHUTZ.net

Print Friendly, PDF & Email
wappen pressesprecher Haben Sie Fragen zum Artikel? Hat der Artikel Ihnen gefallen? Vermissen Sie weitere Einzelheiten zum Thema? Haben Sie Anregungen oder weitergehendes Material zum Artikel, die Sie mitteilen möchten? Interessiert Sie ein Thema, über das wir schreiben sollen? Nutzen Sie hierfür das Chatfeld unten rechts. Für kurze Anregungen und Kommentare einfach ins Feld schreiben. Möchten Sie eine Antwort erhalten, nennen Sie bitte auch Ihre Mailanschrift. Die Eingaben und die Mailanschrift werden gemäß DSGVO behandelt.
Please follow and like us:
error

Mehr Beiträge