Weil sie Deutsche sind – Die Versenkung der “Steuben” am 09.02.19452 min read

Reading Time: 2 minutes

Die Versenkung der “Steuben” gehört zu den größten Schiffskatastrophen der Geschichte. Wir erinnern uns an den Untergang der Titanic, der als als größte Katastrophe der Zeit gesehen wird, doch in der Ostsee des Jahres 1945 spielten sich weit größere Tragödien mit vielen Toten ab, die in Vergessenheit gerieten - weil die Opfer Deutsche waren. Wie die Versenkung der “Gustloff”, der “Goya”, der “Cap Arcona” - oder der “Steuben” leidvoll bezeugen können.

Vorgeschichte

  1. Ostsee. Der Zweite Weltkrieg geht seinem Ende entgegen. Weite Teile Ostdeutschlands sind von den vorrückenden Russen besetzt, die Deutschen fliehen Richtung Westen. Doch sie werden von den Russen geradezu überholt, denn Frauen, Kinder und Alte kommen in der Eiseskälte nur recht mühsam voran, die Wege sind tief verschneit - die Flüchtlinge sind erschöpft. Viele suchen ihr Heil über der zugefrorenen Ostsee, Richtung Dänemark oder Norddeutschland, doch eisiger Wind, Kälte fordern ihre Opfer. Großadmiral Dönitz, der letzte Reichspräsident, versuchte alles Mögliche, die Deutschen und Soldaten der Ostarmee in Sicherheit bringen zu lassen - Heim ins Reich. Alles, was damals irgendwie schwimmen konnte, auch U-Boote, wurden verwendet, die Deutschen über der Ostsee zu retten. Darunter auch die “Steuben”, ein ehemaliges Kreuzfahrtschiff.

Die “Steuben”

Sämtliche Gefährte wurden weit über ihre Belastung mit Flüchtlingen und verwundeten Soldaten beladen. Auch die “Steuben” war weit über ihre Kapazitäten mit Menschen überladen. An die 6000 Menschen suchten ihr Heil auf ihr. Auch verwundete Soldaten im Unterdeck waren eingeschifft worden. Zusammen in einem Konvoi stach die “Steuben” am 09.02.1945 überladen in See.

Die Versenkung

Um 00:55 wurde sie von zwei Torpedos getroffen und versank innerhalb von 15 Minuten in die eisige Ostsee. Nur 650 Schiffbrüchige konnten gerettet werden. Über 5000 Menschen ertranken. Im Unterdeck waren Schüsse zu hören, als sich deutsche Soldaten gegenseitig erschossen, um nicht lebendig zu ertrinken. Wieviele Mütter mit Kindern an Deck totgetrampelt wurden, ist nicht bekannt.

Mit knapp 5500 Opfern ist sie die größte Schiffskatastrophe weltweit. Vergessen, weil die Opfer nur Deutsche waren.

Print Friendly, PDF & Email

 Die EU plant eine strikte Zensur aller sozialen Plattformen und Internetseiten. Als Begründung wird das "Urheberrecht" herangezogen. Auch diese Internetseite wäre von der EU-Zensurwut betroffen. Helfen Sie mit, die geplante Meinungseinschränkung zu unterbinden.

Treten Sie der Petition unter https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter bei;

Please follow and like us:

Mehr Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com