Rundschreiben 2/18 vom 08.04.2018

Reading Time: 3 minutes

Killian Koller


Rundschreiben 2/18 vom 08.04.2018


Information des Admins der Seite #derpressesprecher# für alle Abonnenten und Besucher


Thema: Sicherheitsmaßnahmen | Serversicherheit | Attacken| Rundschreiben als PDF: rundschreiben 218_080418

Geschätzte Leser!

Seit knapp zwei Jahren betreibe ich nun diese Weltnetzseite pressesprecher-lanz.de, um Sie über wichtige Themen und Ereignisse zu informieren. Auf dieser Seite behandel ich Grenzthemen wie aktuelle Politik, Ereignisse und geschichtliche Aspekte, die in der derzeitigen politischen Lage verfälscht oder verschwiegen werden.

Snickers-Zensurwelle für private Seiten

Gerade in der jetzigen Zensurwelle ist es schwierig, politische Themen anzureißen und eine andere Wahrheit als die politische gegebene Meinung zu verbreiten, nicht nur in den bekannten sozialen Medien, sondern auch auf privaten Weltnetzseiten wie diese. Denn auch hier greift die Snickers-Zensur um sich. Abmahnungen sind für Seitenbetreiber in dieser Zeit nichts Neues und eine damit verbundene Kostenwelle sind an der Tagesordnung. Hiervon ist auch diese Seite betroffen.

Dennoch mache ich weiter! Für Sie! Für die Wahrheit!

Grüne, Linke und der Antifa

Gerade die auf meiner Seite verbreiteten Fakten zur verschwiegenen deutschen Geschichte sind einigen gewissen Leuten (Grüne, Linke und der Antifa) ein Dorn im Auge und zensurwert. Diese Gruppierungen schrecken vor nichts zurück, auch nicht vor Serversabotage, Verleumdungen, Gewalt oder Hackaktionen.

Christliche Gutmenschen mit Serversabotage

Doch auch die Gutmenschen, die sich nach außen tolerant, meinungsoffen und nett geben, schrecken – wie die oben genannten Gruppen – bei einer abweichenden Meinung vor Serversabotage oder Hackaktionen meines Servers nicht zurück. Soweit die christliche Toleranz!

Serversicherheit contra Serverlast

Tagtäglich finden Attacken auf meinem Server statt, interessanterweise keine gewöhnlichen Angriffe von irgendwelchen “Scriptkiddies”, sondern gezielte Angriffe auf die IP-Adresse von mir und auf gezielte Artikel. Es ist bekannt, dass die Seitengeschwindigkeit aufgrund der hohen Auslastung des Servers bei diesen Tausenden gleichzeitigen Anfragen in die Knie geht – zu Ihren Lasten. Denn Sie sitzen vor Ihrem Rechner und können nicht auf meine Seite zugreifen.

Es ist daher unerlässlich, Sicherheitsprogramme auf dem Server zu installieren und auch 24/7 laufen zu lassen. Mittlerweile sind auch die Hintertüren der Datenbank mit Programmen gesichert worden, so dass das Backend und das Frontend der Seite gesichert sind. Gezielte Angriffe sowohl auf die Serverhardware als auch auf das Seitenbackend und der Datenbank werden automatisch abgewehrt und die jeweilige IP dokumentiert und gesperrt.

Sollte ein Angreifer sich manuell ans Werk machen und sich mittels Zugangsdaten Zugriff auf das Frontend verschaffen wollen, greifen auch hier Sicherheitsmassnahmen.

Sicherheit gegen Servergeschwindigkeit

Allerdings verlangsamen all diese Sicherheitsmaßnahmen auch das Traffic des Servers. Je mehr Sicherheit im Vorder- und Hintergrund läuft, umso langsamer die Geschwindigkeit und die Zugriffszeit.

Ich sitze diesbezüglich in der sprichwörtlichen Zwickmühle:

  • Wenn ich keine Sicherheitsprogramme laufen lassen, finden die Angriffe und Attacke auf dem Server statt, Sie haben auch schnelleren Zugriff auf das Frontend – mit der Gefahr von Viren, Würmern und Spionage auf Ihre IP-Adresse.
  • In der derzeitigen Lage laufen Dutzende automatische Sicherheitsmassnahmen zu Ihrem Schutz vor Spionage usw. mit dem Defizit, dass der Server und die Zugriffszeiten äußerst langsam sind.

Ich wollte mit dieser langen Ausführung erklären, weshalb die derzeitige unbefriedigende Zugriffsdauer entsteht. Leider ist der Server derzeit eher mit der Abwehr von Angriffen ausgelastet als Zugriffe zum Backend zu verschaffen.

Auch ich als Seitenbetreiber bin mit dieser momentanen Lage unzufrieden, da technisch weit höhere Besucherzahlen möglich wären. Allerdings liegt mir Ihre Weltnetz-Sicherheit am Herzen, so dass ich die Sicherheitsmassnahmen weiter laufen lasse.

Wer eine Lösung für diese Zwickmühle hat, seine Meinung schreiben oder ein Kommentar abgeben möchte, schreibt bitte an

admin@pressesprecher-lanz.de

Spenden an: paypal.me/derpressesprecher

Print Friendly, PDF & Email

 Die EU plant eine strikte Zensur aller sozialen Plattformen und Internetseiten. Als Begründung wird das "Urheberrecht" herangezogen. Auch diese Internetseite wäre von der EU-Zensurwut betroffen. Helfen Sie mit, die geplante Meinungseinschränkung zu unterbinden.

Treten Sie der Petition unter https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter bei;

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com