Haustür nicht verschlossen – Einbruch. Was nun?3 min read

Reading Time: 2 minutes

Man geht nur kurz raus ein Paket beim Nachbarn abholen. Warum die Haustüre verschließen? Sie sind ja gleich zurück, daher ziehen die Haustüre nur in das Schnappschloss. Bei der Rückkehr ist das Undenkbare geschehen: ein Einbruch durch die Haustüre. Was nun?

Pech gehabt?

Die Wohnung wurde verwüstet, die Wertsachen mitsamt Elektronikgeräte geraubt. Zahlt die Hausratversicherung, wenn die Haustüre beim Verlassen der Wohnung nur zugezogen wurde? Eine frohe Kunde: Ja. Aber nur mit Kürzungen.

Verpflichtung, Schaden zu mindern

Sie als Wohnungsbesitzer müssen alles Erforderliche unternehmen, dass der versicherte Hausrat vor Schaden bewahrt wird (Mitwirkungspflicht). Das bedeutet, beim Verlassen der Wohnung, auch nur kurzfristig, Ihr Eigentum vor Schaden zu schützen, indem Sie die Wohnungszugänge - Fenster und Türen - sicher verschließen. Sicher verschließen bedeutet, alle Fenster ganz zu schließen und auch die Haustüre ganz zu verschließen. Es reicht nicht aus, die Haustüre lediglich in das Schnappschloss zu ziehen. Sie müssen auch herumdrehen. Wie oft Sie den Schlüssel herumdrehen müssen, ein Mal oder zwei Mal, ist noch nicht gerichtlich geklärt worden. Nur dann haben Sie Ihre Schadensminderungspflicht auch erfüllt.

Bei einem Schadensereignis haftet die Hausratversicherung gänzlich.

Fenster offen und Haustüre zugezogen

Nicht allerdings, wenn Wohnungszugänge nach Verlassen der Wohnung noch offen stehen. Hier kommt es auf dem Anlass an, weshalb Sie Ihre Wohnung verließen. Waren Sie lediglich beim Briefkasten, beim Nachbarn oder bei den Mülltonnen und haben die Haustüre nur zugezogen, kommt es auf die Dauer der Verlassens der Wohnung an. Länger als zwei Stunden Abwesenheit aus der Wohnung mit offenen Zugängen gilt als grob fahrlässig. Lediglich kurz einen Brief aus dem Briefkasten zu holen, als angemessen.

Hier zahlt die Versicherung gänzlich. Haben Sie die offenen Wohnungszugänge nach Verlassen der Wohnung vergessen, ist dies fahrlässig, da Sie ihrer Schadensminderungspflicht nicht nachkamen, die verlangt, vor Verlassen der Wohnung alles Elektrogeräte und Wohnungszugänge, wie Fenster und Türen, zu prüfen, ob diese aus sind bzw. verschlossen sind. Hier kommt es dann auf dem Anlass und die Dauer der Abwesenheit an. Waren Sie beim nahen Friseur, könnten Sie noch Möglichkeiten haben, dass das Gericht Ihnen eine kleine Mitschuld am Schaden zugesteht. Waren Sie allerdings auf der Arbeit, haben Sie leider Pech; hier zahlt die Hausratversicherung nicht.

Konkreter Anlass und Dauer der Abwesenheit

Sie sollten sich wirklich überlegen, ob Sie vor dem Verlassen der Wohnung auch wirklich alle Zugänge schließen. Der Autor verschließt alles, auch wenn er nur zum nahen Einkaufs-Center über die Strasse geht. Sicher ist sicher!

Tatsächlich kommt es immer auf den Anlass und der Dauer der Abwesenheit an. Entschuldbar sind kurze Abwesenheit, längere Abwesenheit gilt auch grob fahrlässig.

Also: Haustüre immer abschließen, am Besten zwei Mal! Da sind Sie auf der sicheren Seite.

Haben Sie das einmal vergessen und der Einbruch ist geschehen, müssen Sie der Versicherung erklären, weshalb die Zugänge zur Wohnung offen waren, so dass ein Einbrecher durch die unverschlossenen Zugänge eindringen können. Und diese Verfehlung wird teuer!

https://anwaltauskunft.de/magazin/geld/versicherung/versicherung-muss-man-die-tuer-zweimal-abschliessen

Print Friendly, PDF & Email

 Die EU plant eine strikte Zensur aller sozialen Plattformen und Internetseiten. Als Begründung wird das "Urheberrecht" herangezogen. Auch diese Internetseite wäre von der EU-Zensurwut betroffen. Helfen Sie mit, die geplante Meinungseinschränkung zu unterbinden.

Treten Sie der Petition unter https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter bei;

Please follow and like us:

Mehr Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com