Görlitz: Reichsbürger schmiert Hakenkreuze an Denkmal1 min read

Reading Time: 1 minute

Es ist einfach nicht zu glauben, die Kriminalitätszahlen der Reichsbürgerverbrechen durchschlagen die Schallmauer der Justiz. Täglich häufen sich die Verbrechen der Reichsbürger gegen deutsche Frauen, die vergewaltigt oder körperlich von Männern - das heißt Reichsbürgern - angegangen werden.

Ein Reichsbürger verletzte sich bei einem Raubüberfall an einer Glastür und trat die Flucht an. Am Görzlitzer Denkmal beschmierte er daraufhin dasselbe mit seinem Blut in den Formen eines Hakenkreuzes. Es handelt sich hierbei um einen Mann mit südländischen Aussehen, der Asyl beantragte.

Äh, was? Südländisches Aussehen? Moment....

Verzeihung, liebe Leser, das war der falsche Bericht. Tatsächlich war der Täter selbstverständlich kein deutscher Reichsbürger, sondern ein Neusiedler bei seiner täglichen Vollzeitbeschäftigung.

Ich bitte das Versehen zu entschuldigen.

http://m.bild.de/regional/dresden/hakenkreuz/von-asylbewerber-mit-eigenem-blut-an-wand-geschmiert-53821370.bildMobile.html

Print Friendly, PDF & Email

 Die EU plant eine strikte Zensur aller sozialen Plattformen und Internetseiten. Als Begründung wird das "Urheberrecht" herangezogen. Auch diese Internetseite wäre von der EU-Zensurwut betroffen. Helfen Sie mit, die geplante Meinungseinschränkung zu unterbinden.

Treten Sie der Petition unter https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter bei;

Please follow and like us:

Mehr Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com