Carl Peters: Deutsch-Ost-Afrika und Intrigen1 min read

Reading Time: 1 minute

Das Deutsche Reich unter Bismarck konnte sich anfangs mit Kolonien in Übersee nicht anfreunden. Übersee-Kolonien konnten nur mit einer schlagkräftigen Seeflotte verteidigt werden, einer Flotte, über die das Deutsche Reich zu Bismarck-Zeiten nicht verfügte. Andererseits hatten andere europäische Staaten bereits reichlich Kolonien erworben, darunter Frankreich, Spanien, Portugal, Holland, Belgien und allem voran England. Und gerade gegenüber England mit seiner überragenden Seestreitflotte wollte es sich Bismarck nicht verscherzen. Wie sollte das Deutsche Reich Kolonien erwerben, wenn die englische Seestreitmacht überragend war? Nein, Bismarck wollte keine Kolonien, er erkannte auch deren Nutzen nicht für die deutsche Wirtschaft.

So schlossen Kolonie-Interessierte zu wirtschaftlichen Gesellschaften zusammen, um privatwirtschaftlich Koloniengebiete in Afrika käuflich zu erwerben. Allem voran Dr. Carl Peters mit seiner “Deutsch-Ostafrika-Gesellschaft”. In mutiger und unschlagbarer Art und Weise konnte er die Kolonie “Deutsch-Ostafrika” für seine Gesellschaft gründen. Mit der “Deutsch-Ost-Afrika-Linie” konnten Produkte der Kolonie auch international verschifft werden.

Über Carl Peters wird mit viel Häme geschrieben, geschichtliche Fakten verdreht, sein Wirken für Deutschland verzehrt. Insbesondere Linke verbreiten Unsinn über sein tatsächliches Wirken in Deutsch-Ost-Afrika.

Wer an Tatsachen über DOA interessiert ist, empfehle ich das Buch:

Wie Deutsch-Ostafrika entstand! Persönlicher Bericht des Gründers. Gebundene Ausgabe – 1940

ISBN-10: 1135130086

ISBN-13: 978-1135130084

ASIN: B000PZU1YA

Die persönlichen Schilderungen Carl Peters über seine Arbeit in DOA wird auch Sie fesseln und bislang verdrehte Tatsachen über Carl Peters richtig stellen.

Print Friendly, PDF & Email

 Die EU plant eine strikte Zensur aller sozialen Plattformen und Internetseiten. Als Begründung wird das "Urheberrecht" herangezogen. Auch diese Internetseite wäre von der EU-Zensurwut betroffen. Helfen Sie mit, die geplante Meinungseinschränkung zu unterbinden.

Treten Sie der Petition unter https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter bei;

Please follow and like us:

Mehr Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com